Montag, 30. März 2015

Höre auf deinen Körper...oder... warum es mir ohne Waage besser geht

Hallo ihr Lieben,

einige Zeit war es hier ziemlich still auf dem Blog...aber ich bin noch hier!

Heute möchte ich wieder ein wenig auf das Thema Ernährung, Körpergefühl und Wohlbefinden zu sprechen kommen.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber für mich gehörte es jahrelang
als Morgenritual vor dem Anziehen dazu, auf die Waage zu klettern.
Je nachdem ob ich da ein Plus an Gewicht oder ein Minus erkennen konnte, kletterte auch meine Laune, oder wurde eben ganz schön gedämpft...

Irgendwann im letzten Jahr (so genau weiß ich es gar nicht mehr) gab die Waage plötzlich ihren Geist auf.
Warum, Wieso- man weiß es nicht, auch neue Batterien brachten sie nicht mehr in Gang.
So ließ ich das morgendliche Wiegen eben bleiben.

Ich weiß nicht, wie ich es genau beschreiben soll, aber mit der Zeit bekam ich ein besseres Gespür für meinen eigenen Körper.
Erstens an Hand der Kleidung (oh die Hose kneift etwas, lieber mal Schoki weglassen) und zweitens auch am Körpergefühl selbst.
Mittlerweile merke ich, es tut mir gut, mein Wohlbefinden nicht mehr an einer Zahl festzumachen.

Gerade bei uns Frauen treten zyklusbedingt immer mal wieder Gewichtsschwankungen auf durch Wassereinlagerungen...dieses hat nichts mit echtem Abnehmerfolg oder aber "gehen lassen" zu tun.

Ihr Lieben, welche Ernährung ihr auch bevorzugt, das Wichtigste (für mich) ist:

-bewusst einkaufen gehen
-neue Lebensmittel testen
-bewusst essen und genießen
-Essen, was mir gut tut und gut bekommt
-auch mal schlemmen dürfen
-sich selbst wieder wahrnehmen
-das Gefühl für den Körper zu haben oder wieder zu bekommen
-mein Glück nicht mehr von einer Zahl auf der Waage abhängig machen

Natürlich kann man sich regelmäßig wiegen, bei manchen Menschen ist das ja auch aus gesundheitlichen Gründen (Beispiel Herzerkrankung) nötig.
Aber es sollte nicht unbedingt mehrmals wöchentlich oder gar täglich sein...

Es würde mich freuen, wenn die ein oder andere Leser/in es einfach mal einige Zeit probiert.

Mir geht es jedenfalls hevorragend...
ohne Waage :)


bis bald,


herzlichst eure










Kommentare:

  1. Wie schön, mal wieder etwas von Dir zu lesen, liebe Julia!! Und Du hast Recht!! Ohne Waage lebt's sich leichter.. grins! Herzlichst, Nicole (der Dein neues Layout übrigens richtig gut gefällt!)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Julia, schön deinen Zeilen zu folgen. Du sprichst uns Frauen damit sicher aus der Seele.Vor allem wenn man sich darüber bewusst wird, dass von einer Waage bzw. Batterie das Tagesglücksgefühl abhängig sein soll. Morgen früh, schenke ich meiner Waage keine Beachtung, Versprochen. Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar ♥